Lernen mit NLP

Lernen mit NLP…Wenn du dich mit NLP beschäftigst, wirst du automatisch auch über Lernen mehr erfahren. Dazu ist es zunächst wichtig, zu wissen, wie wir Menschen überhaupt lernen. Heute stelle ich dir die 4 Stufen der Kompetenz vor. Erst, wenn wir auf Stufe 4 sind, wird verändertes Verhalten wieder automatisch.

Im NLP geht es häufig darum, Abläufe, die schon automatisch sind, wieder auf die dritte Stufe zu holen, um sie verändern zu können. Das sorgt dann gerne dafür, dass wir uns überfordert fühlen, weil unser Verstand, der nur wenig Kapazität hat, wieder mitwirkt. Erst, wenn es uns wieder bewusst wurde und wiederholt wurde, ist es neu automatisiert und du kannst jederzeit wieder bewusst darauf zurück greifen…

 

1. Unbewusste Inkompetenz

Es gibt Fähigkeiten und Verhaltensmöglichkeiten, die wir nicht kennen. Wir wissen nicht einmal, dass es sie gibt oder, dass man etwas bewusst so machen könnte; Mit anderen Worten: Wir wissen nicht, dass wir nichts wissen…

 

2. Bewusste Inkompetenz

Wir wissen, dass es bestimmte Fähigkeiten und Verhaltensmöglichkeiten gibt, die wir selbst nicht kennen bzw. die wir nicht anwenden können. Wir wissen auch, dass wir dies nicht bewusst können. Wir wissen also, dass wir etwas nicht wissen oder können…

 

3. Bewusste Kompetenz

Oder auch; Übungsphase. Wir können eine Fähigkeit oder Verhaltensmöglichkeit bewusst durchführen. Allerdings führen wir dies noch fern ab von Routine durch. Wir müssen uns auf das bewusste Anwenden konzentrieren. Man könnte auch sagen, es fühlt sich noch holprig an. Dies ist die wichtigste Stufe für Veränderung…Die bewusste Anwendung schafft die Möglichkeit, in eine neue Richtung zu gehen….

4. Unbewusste Kompetenz

Die Fähigkeit oder Verhaltensmöglichkeit wurde so oft geübt, dass sie nun automatisch funktioniert. Sie ist Routine geworden…

nlp atelier - Nürnberg

Newsletter